Prof. Dr. Oskar von der Lühe

Prof. Dr. O. von der Lühe

Sprechstunde

Ich stehe Ihnen gerne für Gespräche über Lehrveranstaltungen, Studienarbeiten, Prüfungsinhalte etc. zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Blank, Tel. 0761 / 3198155 (vormittags Mo- Do).

Vorlesungen

Ich halte die Vorlesung "Einführung in die Astronomie und Astrophysik" sowie Vertiefungs- und Spezialvorlesungen über verschiedene Gebiete der Astrophysik und der Optik. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis.

Lehrinhalte werden über die Lehrplattformen der Universität Freiburg zur Verfügung gestellt.

Wintersemsester 2018/19: Vorlesung High Resolution Astrophysics (Master) 2st mit Übungen 1st (siehe unten)

Prüfungen

Ich prüfe Experimentalphysik als Modulfachprüfung des Studiengangs Physik Bachelor sowie für das Staatsexamen Physik. Ich stehe Ihnen gerne für ein Vorgespräch jederzeit, idealerweise einige Wochen vor dem Prüfungstermin, zur Verfügung. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie Termine möglichst als Gruppe vereinbaren.

Staatsexamens-, Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten

Das Kiepenheuer-Institut bietet ein vielseitiges, stimulierendes Umfeld für Abschlußarbeiten und ermöglicht Ihnen, im Zusammenhang mit einer Promotion Einblick in die Astrophysik als internationale, wissenschaftliche Disziplin zu nehmen. Ich betreue Themen in der experimentellen Sonnen- und Astrophysik, häufig in Zusammenarbeit mit Kollegen inner- und außerhalb des KIS.

Themen der vergangenen Jahre siehe Forschung → Abschlussarbeiten.

Interessenten für eine Bachelor- oder Master-Arbeit mögen sich mit mir bitte frühzeitig  - mehrere Monate vor beabsichtigten Beginn der Arbeit - in Verbindung setzen.

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2018/19

High Resolution Astrophysics (MSc)

Many phenomena in astrophysics occur at small scales which are difficult to observe. Resolving phenomena at small spatial scales requires aperture sizes where diffraction is not the limiting factor. Baselines of several hundred meters are needed in order to resolve structures on distant stars at optical wavelengths, which is possible only through coherent coupling of separate telescopes. The Earth's atmosphere disturbs light propagation which needs to be compensated with adaptive optics. Rapid processes requires high time resolution which limits the precision woth which intensities can be measured. Various processes can only be detected through high precision measurements of weak polarization signatures.

This lecture covers the fundamentals of methods for high resolution astropysical measurements. Topics include Fourier transforms, statistics, coherence, light propagation through random media, adaptive optics, single and multiple aperture interferometry, high resolution sapectroscopy and polarimetry.

Time: Wednesday 14 - 16 ct

Location: Seminar Room, Kiepenheuer-Institut, Schöneckstr. 6

Begin: Oct. 24, 2018