Lehrerfortbildung zur Sonnen- und Astrophysik

Schauinsland Observatorium (2008)
Vortrag im Hörsaal auf dem Schauinsland

Seit 2003 bieten wir einmal jährlich im Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrer und Interessierte an. Es werden Vorträge zu astronomischen und astrophysikalischen Themen gehalten. Nach den Vorträgen können Sie die Teleskope und Instrumente des Sonnenobservatoriums und die der Sternfreunde Breisgau, die auf demselben Gelände ihre Vereinssternwarte haben, besichtigen.

Die Lehrerfortbildung 2017 musste leider entfallen, aber für 2018 planen wir wieder einen Samstag-Vormittag mit Vorträgen:

am 6. Oktober 2018, 09:00 - 13:00 Uhr. Program steht noch nicht fest.

Programme und Materialien der vorherigen Lehrerfortbildungen können Sie weiter unten und in dem Menupunkt "Archiv Präsentationen" in der linken Spalte einsehen.

 

Kontaktperson: Rolf Schlichenmaier (schliche@leibniz-kis.de) oder telefonisch +49 761 3198-212.

Programm 2016

Uhrzeit Sprecher Thema
09:00 – 09:45 Wolfgang Schmidt (KIS) Die Instrumentierung des größten Sonnenteleskopes der Welt:
Wie erreicht man eine mechanische Präzision von 0, 000 000 000 1 Meter?
09:45 – 10:30 Oskar von der Lühe (KIS) Gravitationswellen
10:30 – 10:45 Kaffeepause
10:45 – 11:45 Thomas Presper (Planetarium) Die Struktur des Sonnensystems
11:45 – 12:15 Rolf Schlichenmaier (KIS) Die Suche nach erdähnlichen Exoplaneten
12:15 – 12:30 Pause
12:30 - 13:30 Führung Sonnenobservatorium & Sternfreunde Breisgau

Programm 2016 Download

Präsentationen 2015

Wegbeschreibung

Eingang zum Observatoriumsgelände

Vom Parkplatz nahe der Bergstation der Schauinsland - Seilbahn gehen Sie auf dem beschilderten Weg etwa 15 Minuten in Richtung Rappenecker Hof. Die Straße ist asphaltiert, aber für den öffentlichen Autoverkehr gesperrt. Durch ein grünes Tor auf der linken Seite gelangen Sie auf das Gelände des Observatoriums.

Schauinsland Observatorium

Vortrag über Gravitationswellen
Das Observatorium am 8. Oktober 2008
Blick vom Observatorium zum Feldberg