Astronomisches Praktikum

Das Gelände des Schauinslandobservatoriums. Rechts ist das Haupthaus zu sehen, in welchem sich der Coelostatenturm befindet.
Der Coelostat im Observatorium auf dem Schauinsland.
Optische Bank vor dem Spektrographen, dessen Spalt sich links im Bild befindet
Gitter des Spektrographen
Messier Objekt 42, Orionnebel, aufgenommen mit dem Maksutov-Cassegrain auf dem Schauisland
Maksutov-Cassegrain 14" f/15 im Refraktor Turm

Vorbesprechung:  Mittwoch 3. Mai 2017, 9 hct, SR 1

 

 

Voraussetzung: Vorlesung "Einführung in die Astrophysik; für Msc- und Lehramtsstudenten

Zeit: Das Praktikum findet vom 25. bis 28. Juli als Kompaktkurs statt.

Ort: Schauinsland-Observatorium des KIS

Maximale Teilnehmerzahl: 8

Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Schmidt

Tutoren: Christoph Kiess, Sebastian Hoch

Die angemeldeten Teilnehmer/innen wurden per e-mail über den genauen Ablauf informiert.

Tage und Nächte können am Observatorium verbracht werden, um Pendelzeit zu minimieren.

Es gibt auch die Möglichkeit, täglich zu pendeln (mit eigenem Fahrzeug). Es gibt Platz für Schlafmöglichkeiten und Selbstversorgung. Alle Versuche werden im Observation Schauinsland des KIS durchgeführt. Das Programm umfasst:

  • Bestimmung der Magnetfeldstärke in Sonnenflecken
  • Messung der Sonnenrotationsgeschwindigkeit
  • Bildrekonstruktionsverfahren
  • Einführung in die digitale Datenverarbeitung
  • 3-Farb-Photometrie von Sternhaufen (Nachtbeobachtungen)

 

Versuchsanleitungen

 

Aktuelle Anleitungen (englisch)

 

Alte Anleitungen (deutsch)