Open-Access-Archiv für GRIS-Daten

Das Datenarchiv des Infrarot-Spektrografen am GREGOR (GRIS, Collados et al. 2012, AN 333, 872) steht jetzt online. Alle GRIS-Daten bis einschließlich 2016 sind offen zugänglich und stehen jetzt im GRIS-Datenarchiv zur Verfügung. Dieses Archiv enthält über 500 Datensätze aus dem Zeitraum von 2014 bis 2016. Bei den meisten dieser Daten handelt es sich um einfache, im Rasterscan-Verfahren erfasste, spektropolarimetrische Daten in einem Wellenlängenbereich zwischen 1,08 µm und 1,56µm. Einige Messungen erfolgten spektroskopisch und in einer Zeitfolge, die die Entwicklung besonderer Phänomene darstellt. Darüberhinaus wurde auch in anderen Wellenbereichen wie z.B. 2,2 µm beobachtet.

Die Web-Schnittstelle des GRIS-Datenarchivs. Für jeden Beobachtungstag wird eine Verknüpfung zu einer neuen Webseite erstellt, die Übersichtsbilder aller an diesem Tag gemachten Beobachtungen enthält. Die Verknüpfung erscheint in roter Schrift, wenn es sich um Daten des 1,08 µm-Wellenlänge-Bereichs handelt und in blauer Schrift, wenn sie aus dem 1,56 µm-Wellenlänge-Bereich stammen.

Beispiel einer Übersicht über einen Datensatz auf der Webseite für den jeweiligen Tag. Sie enthält Karten aller Stokes-Parameter in dem von GRIS gescannten Bereich. Das HMI-Übersichtsbild zeigt den beobachteten Bereich auf der Sonnenscheibe. Oben auf der Webseite befindet sich eine Verknüpfung zu den Ordnern, die Rohdaten (level 0), kalibrierte wissenschaftlich auswertbare Daten (level 1) sowie physikalische Karten (level 2) enthalten.

Das Kiepenheuer-Institut betreibt eine Webseite, auf der Übersichtskarten und Kontextdaten für jeden Datensatz bereitgestellt werden. Die kalibrierten Daten stehen zur wissenschaftlichen Auswertung bereit und können entweder z.B. mit Hilfe von „wget“ direkt von der Webseite mit dem GRIS-Archiv oder über das im Rahmen des SOLARNET-Projekts entwickelte und durch EC-FP7-Programm unterstützte Solar Virtual Observatory (SVO) heruntergeladen werden.

Für den 1,56 µm-Wellenbereich stellt das Kiepenheuer-Institut Übersichtskarten der physikalischen Größen bereit, die anhand einer einfachen Analyse der Linienprofile erstellt wurden. So enthält das Archiv z.B. Dopplerkarten und Karten der Stärke und Orientierung des magnetischen Felds. Soweit vorhanden, können auch Bilder der Spaltbildkamera heruntergeladen werden. Diese Daten stehen nur auf der Webseite des GRIS-Archivs zur Verfügung.

Weitere Informationen über das GRIS-Datenarchiv finden Sie hier:

http://www.leibniz-kis.de/de/observatorien/gregor/data-archive-gris/

Das SVO wurde von der Königlichen Sternwarte von Belgien entwickelt:

http://solarnet.oma.be/SVO/#/dataset